Begleitete Gesprächskreise

„In sich selbst Spiegelungen anderer Menschen zuzulassen, sich durch ihre Ansichten und Empfindungen berühren zu lassen, scheint mit Sympathie belohnt zu werden.“

Joachim Bauer

Das Herzstück unseres Vereins sind Gesprächskreise für Angehörige.

Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung kommen zusammen, um sich gegenseitig zu helfen. Hier findet man Verständnis und Anerkennung. Gleichzeitig bietet der geschützte Rahmen die Möglichkeit, einmal „Dampf abzulassen“, Wut und Verzweiflung aber auch Trauer zum Ausdruck zu bringen.  Ein angemessener Umgang mit Menschen mit Demenz wirft viele Fragen auf. Wo bekomme ich Hilfe? Meistens hat jemand mit ähnlichen Erfahrungen einen guten Tipp zur Hand.

Die offenen Gesprächskreise der Alzheimer Gesellschaft Rheingau-Taunus e.V. werden fachlich begleitet. Alles was gesagt wird, wird vertraulich behandelt.

Neben den Gesprächskreisen für Angehörige, möchten wir zukünftig gerne auch für Menschen mit Demenz in der Frühphase Gesprächskreise organisieren. Bei Interesse möchten wir Sie ausdrücklich ermutigen, uns darauf anzusprechen!

Derzeit bieten wir im Rheingau-Taunus-Kreis fünf Gesprächskreise für Angehörige  an:

Taunusstein: Jeden 1. Dienstag im Monat, 18.30 – 20 Uhr, Seniorenzentrum Taunusstein
Eltville: Jeden 2. Dienstag im Monat, 18 – 19.30 Uhr, Mehrgenerationenhaus MÜZE
Idstein: Jeden 3. Dienstag im Monat, 18 – 19.30 Uhr, Quartiersbüro der Stadt Idstein
Heidenrod: Heimat- und Kulturhaus, Kemel. Hier vereinbaren wir nach Bedarf gesonderte Termine; auch Einzelgespräche. Rufen Sie uns einfach an.
Rüdesheim: Immer am letzten Mittwoch im Monat, St. Josephs Hospital

Änderungen sind möglich: Bitte beachten Sie unbedingt unseren aktuellen Terminplan. Dort erfahren Sie weitere Einzelheiten. Im Dezember und Januar finden keine Treffen statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Sie müssen kein Mitglied im Verein sein.